www.fama.de

Internetauftritt FAMA - Fachverband Messen & Veranstaltungen

add
FAMA - Herbsttagung 2017
27. + 28. November 2017

FAMA-Messefachtagung in der Landesmesse Stuttgart
 
 
 
 
FKMAUMAm+a Verlag
 
Presseinformation – Düsseldorf, 11. Oktober 2012

ALUMINIUM glänzt mit neuen Bestmarken

Auftakt nach Maß am Standort Düsseldorf

Düsseldorf. Zehn Prozent mehr Aussteller, 20 Prozent mehr Fläche und ein Plus von 23 Prozent bei der Zahl der Besucher: Für die ALUMINIUM, die nach dem Wechsel von der Ruhr an den Rhein erstmals in Düsseldorf stattfand, war es ein Auftakt nach Maß. Mit 961 Ausstellern aus 51 Nationen (Vorveranstaltung: 872 aus 47 Nationen) und 21.300 Besuchern (17.200) unterstrich die weltweit größte Branchenmesse der Aluminiumindustrie ihre Position als eine der erfolgreichsten Industriemessen.Der Wechsel von Essen, wo die ALUMINIUM seit 1997 stattfand und zuletzt 65.000 m² belegt hatte, war notwendig geworden, um den aktuellen Flächenbedarf von 78.000 m² zu decken.

„Mit dem Wechsel nach Düsseldorf und dem damit verbundenen Ausbau der Internationalität hat sich die ALUMINIUM endgültig in die 1. Liga der Industriemessen gespielt“, so Hans-Joachim Erbel, Geschäftsführer des Veranstalters, Reed Exhibitions. 60 Prozent der Aussteller und mehr als die Hälfte der Besucher reisten aus dem Ausland an; ein Drittel der internationalen Besucher kamen aus Ländern außerhalb Europas - ein Prädikatsmerkmal, das für die weiterhin wachsende Reichweite und Relevanz der ALUMINIUM spricht. „In den Verbund der Metallmessen, für die der Messeplatz Düsseldorf weltweit bekannt ist, fügt sich eine ALUMINIUM bestens ein“, so Markus M. Jessberger, Event Director der Leichtbaumesse.
ALUMINIUM beweist Zugkraft für die gesamte Branche
Von der gestiegenen Internationalität ging auch die im Vorfeld von vielen Unternehmen erhoffte Zugkraft für die gesamte Branche aus. Im Inland rechnet der Gesamtverband der Aluminiumindustrie (GDA) für das laufende Geschäftsjahr trotz leicht rückläufiger Produktion im ersten Halbjahr mit einem annähernd stabilen Gesamtjahr: "Mit einem Stillstand oder einer Rezession rechnen wir nicht", so GDA-Geschäftsführer Christian Wellner, der von einer „beeindruckenden Messe“ sprach. In Europa jedoch macht sich in Teilen die rückläufige Produktion in den Auftragsbüchern bemerkbar, so Patrick de Schrynmakers, Generalsekretär der Europäischen Aluminium Association. Wachstumsimpulse dagegen gehen derzeit in hohem Maße von außereuropäischen Ländern und Regionen aus. Speziell aus diesen Gebieten legte die diesjährige ALUMINIUM besucherseitig besonders zu.

Eine Marktsituation, die sich auch im Konjunkturindex widerspiegelt, der anlässlich der ALUMINIUM von einem Marktforschungsunternehmen erhoben wird: Demnach erwarten aktuell jeweils ein Drittel der befragten Unternehmen leichte Zuwächse, eine annähernd gleich bleibende Entwicklung oder eine Abkühlung der Branchenkonjunktur. Mittelfristig jedoch erwarten mehr als 54 Prozent der Unternehmen deutliche Zuwächse. Bis ins Jahr 2030, so eine aktuelle Studie, wird sich allein im Automobilbau der Einsatz von Aluminium von heute fünf auf dann 15 Mio. Tonnen verdreifachen.

Die kommende ALUMINIUM, Weltmesse und Kongress, findet vom 7. bis 9. Oktober 2014 in Düsseldorf statt.
www.aluminium-messe.com
________________________________________
Hinweis:
Die Besucher-, Aussteller- und Flächenzahlen dieser Messe werden nach den einheitlichen Definitionen der FKM – Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen ermittelt und zertifiziert.
________________________________________


Aktuelles druckfähiges Bildmaterial steht unter www.aluminium-messe.com zur Verfügung:
http://www.aluminium-messe.com/foto-archiv_20.html


Pressekontakt:

Dr. Mike Seidensticker
Pressesprecher
Tel.: +49 211 90 191 128
mike.seidensticker@reedexpo.de

Christian Reiß
Stv. Pressesprecher
Tel.: +49 211 90 191 221
christian.reiss@reedexpo.de

Weitere Informationen:

http://www.aluminium-messe.com/abschlussbericht_21.35.html


zurückmail
 
 
 
Fama Schlagwörter