www.fama.de

Internetauftritt FAMA - Fachverband Messen & Veranstaltungen

add
FAMA - Herbsttagung 2017
27. + 28. November 2017

FAMA-Messefachtagung in der Landesmesse Stuttgart
 
 
 
 
FKMAUMAm+a Verlag
 
Presseinformation – Düsseldorf, 28. August 2013

Trends im Digital Signage Markt auf der viscom in Düsseldorf

Aus den Kinderschuhen ist die Technik längst herausgewachsen: Digital Signage Lösungen gibt es inzwischen für alle Flächen und Formen, langlebig und für den Dauereinsatz geeignet, dabei energieeffizient und möglichst individuell. Systeme und Einsatzbereiche entwickeln sich stetig weiter. Das zeigt auch die viscom, Internationale Fachmesse für visuelle Kommunikation, Technik und Design, die vom 7. bis 9. November in Düsseldorf stattfindet. Seit 2007 fördert die viscom die digitalen Medien in der Digital Signage World und mittels des Digital Signage Best Practice Awards sowie zahlreichen Vorträgen und vielen Beispielen aus der Praxis. Auf der Messe im November zeigen die Aussteller neue Hard-, Software- und Komplettlösungen, Anwendungsbeispiele für den Handel, Informations- und Wegeführungssysteme, Interaktivität und Content. Zwei von Ihnen sind CASIO und BASYS.

Entwicklungen und Trends
„Flexibilität, Individualität und niedrige Gesamtbetriebskosten", so beschreibt Mario Fellhölter, Business School Coordinator Professional Visual Products bei CASIO Europe die gegenwärtigen Trends im Digital Signage Markt. „Digital Signage ist inzwischen selbst im Supermarkt um die Ecke angekommen. Sie ist fester Bestandteil der Kundenkommunikation geworden. Entsprechend groß wird der Bedarf sein, mit individueller Werbung die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen und sich von den Konkurrenten abzuheben." CASIO selbst gehört zu den international führenden Herstellern elektronischer Konsumgüter und Systeme. Für den Digital Signage Markt bietet das Unternehmen eine breite Auswahl an Projektoren für den 24-Stunden-Dauereinsatz. „Wurden zunächst bestehende Werbemittel, wie zum Beispiel Plakate, durch digitale und somit flexiblere Varianten ersetzt, rücken nun neue Formen der Werbung oder die bessere Einbindung in Gesamtkonzepte oder deren Erweiterung in den Vordergrund", so Fellhölter weiter. „Dieses können zum einen neue Werbeflächen sein, wie sie besonders Projektoren ermöglichen. Diese kennen bei der Projektionsfläche kaum noch Einschränkungen was Größe und Oberflächenform betrifft. Zum anderen lassen sich mit Projektoren auch interaktive Werbeformen entwickeln, die sich an wechselnde räumliche Bedingungen anpassen lassen und die - im wahrsten Sinne des Wortes - das Produkt wieder in den Focus rücken oder bewährte Verkaufsflächen in einem neuen Lichte erstrahlen lassen können."

Flexible und individuelle Lösungen stehen auch bei BASYS hoch im Kurs. Das Traditionsunternehmen produziert und vertreibt Digital Signage Systeme wie Infoterminals, Wand-, Hänge- und Tischdisplays, Kiosksysteme und dazugehörige Hard- und Softwarelösungen. „Wir sehen derzeit einen sehr positiven Trend im Digital Signage Markt bei BASYS", so Annett Geuge-Metzler, Marketing und Vertrieb bei BASYS. „Die Anfragen und Wünsche unserer Kunden sind in letzter Zeit sehr kundenspezifisch, projektbezogen und immer auf qualitativ langlebige Gesamtlösungen ausgerichtet. Der Kunde weiß nun, was die Geräte im Digital Signage Bereich alles können und wird im Alltag mit den Geräten konfrontiert. Aktuelle Herausforderungen sind für uns, die speziellen Nachfragen und Wünsche von Neukunden und bestehenden Kunden zu realisieren." Dabei setzt BASYS vor allem auf Qualität und Langlebigkeit. „Wir verwenden nur Industriekomponenten für den sicheren Dauereinsatz und testen alle Komponenten im Hause vorab ausgiebig. BASYS Fertigungstiefe ist dabei bewusst sehr hoch. Damit sind wir in der Lage, auf Kundenanforderungen flexibel, kostengünstig und extrem schnell zu reagieren."
Doch nicht nur die kreativen Möglichkeiten stehen im Fokus der Kunden, auch niedrige Kosten sind ein Thema. Die Technik solle „auch wartungsarm und energiesparend - sprich kosteneffizient sein", so Mario Fellhölter von CASIO.

Techniken und Anwendungen
Mit seiner Digital Signage Sparte präsentiert sich CASIO auch auf der viscom. Die gezeigten Lösungen verdeutlichen die Vorteile des Einsatzes von CASIO-Projektoren mit quecksilberfreien Laser & LED-Hybrid-Lichtquellen, wie Fellhölter beschreibt. „Diese sind mit ihrer Lebensdauer von bis zu 20.000 Betriebsstunden ganz besonders für den Dauereinsatz im Bereich Digital Signage geeignet, da keine Lampen ausgetauscht werden müssen, was Zeit und Ressourcen kostet", so Fellhölter. Auch TCOs und Energiekosten bleiben auf diese Weise gering. Zudem zeigt CASIO am Stand Anwendungen wie „Edge Blending" und „Stacking" sowie die Integration von Projektionen in bewährten Werbe- und Präsentationsformen. „Als neues Produkt zeigen wir unser Duales Projektionssystem (XJ-SK600), welches mit bis zu 6.000 ANSI-Lumen besonders für große und lichtstarke Projektionen und helle Räume geeignet ist. Die geometrische Korrekturbox (YA-S10) synchronisiert das Bild zweier unserer bewährten Laser- & LED-Hybrid-Projektoren, so dass auch Unebenheiten in der Projektion ausgeglichen werden können und eine verzerrungsfreie Projektion auf gekrümmten Oberflächen mit Rundungen oder Winkeln möglich wird", so Fellhölter. Mit der Technik lasse sich individuell arbeiten. Die Kundenkommunikation kann von der breiten Masse abgehoben werden.

BASYS setzt dieses Jahr auf der viscom den Schwerpunkt auf die Präsentation eines 70" Informationsterminals für den Outdoorbereich. „Dieses Gerät befindet sich zurzeit in der Entwicklung und Erprobung. Hier kommt als wichtiger Faktor unsere jahrzehntelange Kompetenz im Gehäusebau mit intelligenten Klimatisierungslösungen zum Tragen", so Annett Geuge-Metzler. „Außerdem werden wir unser neues digitales Tresen-Display HIGH LIGHT T und S sowie, als Weltneuheit, ein Multiscreen-Display mit Leuchtfunktion präsentieren." Das Unternehmen entwickelt dank steigender Akzeptanz von Digital Signage stetig neue Produkte und weitet so sein Portfolio in dem Bereich aus. So ist erst im Juni mit dem Tresen-Display HIGHLIGHT das kleinste Display-Produkt von BASYS auf den Markt gekommen. „Es ist ein in jedem Einzelhandelsunternehmen, in Hotels, Apotheken oder Fitnessstudio einsetzbares Tresen-Display, das mit einem modernen Mediaplayer oder Industriecomputer und mit drei hochauflösenden Bildschirmen (10,1") ausgestattet ist", so Annett Geuge-Metzler. „Das Gerät kann zwei verschiedene Film- oder Fotoinhalte gleichzeitig zeigen. BASYS zeigt hier seine ganze Entwicklungs- und Designkompetenz."

Digital Signage World by viscom
Digital Signage in der Anwendung statt nur Theorie und Technik: Seit 2007 ist die Digital Signage World der Anlaufpunkt in Sachen digitaler Beschilderung und Information. Der Fokus der „Messe in der Messe" liegt auch zu ihrer siebten Auflage ganz klar auf der Praxis. Die Aussteller bieten den Besuchern Anregungen, wie sie das Medium optimal nutzen können, sei es im Einzelhandel, in Hotels und Restaurants, in Bahnhöfen und Flughäfen, Kultureinrichtungen oder öffentlichen Plätzen. So vielfältig wie die Einsatzmöglichkeiten ist daher auch der Kreis der Besucher, der zur Digital Signage World erwartet wird: Interessenten gibt es unter anderem im Handel, in Agenturen, aus den Bereichen Corporate Communication und Visual Merchandising, aber auch im Bankwesen, in der Gastronomie, in Casinos, Museen, Stadien und Arenen, im Gesundheitswesen, in Bildungseinrichtungen, in Behörden, im Verkehrswesen und Stadtmarketing oder im Entertainment. Die Digital Signage World ist Teil der viscom, Internationale Fachmesse für visuelle Kommunikation, Technik und Design, die vom 7. bis 9. November in Düsseldorf stattfindet.

Weitere Informationen:

http://www.scom-messe.com


zurückmail
 
 
 
Fama Schlagwörter