www.fama.de

Internetauftritt FAMA - Fachverband Messen & Veranstaltungen

add
FAMA - Herbsttagung 2017
27. + 28. November 2017

FAMA-Messefachtagung in der Landesmesse Stuttgart
 
 
 
 
FKMAUMAm+a Verlag
 
Presseinformation – Estrel, 05. Dezember 2013

MODERNER STAAT 2013: Erfolgreiche Erstveranstaltung im Estrel

Abschlussbericht: Öffentliche Hand gibt über 20 Mrd. Euro für ITK aus; MODERNER STAAT spiegelt Modernisierungspotential wider

Das Fazit der Aussteller und Partner fiel nahezu einhellig aus: Mit dem neuen Veranstaltungskonzept am neuen Standort und den neuen Partnern ist es MODERNER STAAT 2013 gelungen, einen neuen Typus von Kongressmesse zu schaffen. Als Erstveranstaltung unter neuem Dach präsentierte sich MODERNER STAAT kompakt, mit einem deutlichen Fokus auf Nachhaltigkeit und Qualität. Mit 140 Ausstellern und 2.107 Besuchern unterstreicht MODERNER STAAT erneut seine Rolle als führende Veranstaltung für Bund, Länder und Kommunen.

Vom Analyse-Tool für soziale Netzwerke bis zu Apps und mobilen Anwendungen, von der eAkte bis zur eVergabe - die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung setzt sich immer weiter durch. Allein im laufenden Jahr 2013 geben Bund, Länder und Kommunen 20,4 Milliarden Euro für den Ausbau ihrer Informations- und Kommunikationstechnik aus - ein Plus von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie der Hightech-Verband BITKOM auf MODERNER STAAT bekanntgab. „Die öffentliche Hand steht für ein Fünftel des Business-Marktes in der ITK-Branche“, sagte Marco Junk von der BITKOM-Geschäftsleitung bei der Präsentation der Zahlen vor Journalisten. Die von der EU ab 2016 geforderte elektronische Vergabepraxis werde weitere Investitionen in ITK-Produkte nach sich ziehen, so Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes. Allein in Deutschland sind von dieser EU-Richtlinie rund 30.000 Beschaffungsstellen bei Bund, Ländern und Kommunen betroffen.

„Die Messe hat sich durch den Location-Wechsel eindeutig verbessert“

Das Potential für neue E-Government-Anwendungen zeigte sich auch auf MODERNER STAAT, der vom 3. bis 4. Dezember erstmals im Estrel Convention Center Berlin stattfand. 140 Aussteller zeigten IT-Lösungen und Services für den Public Sector. Fast 50 Prozent der Besucher waren dabei an E-Government-Lösungen interessiert. „Wir hatten am Stand einen durchgängig guten Zulauf und konnten gute Gespräche führen. Insgesamt hatten wir kaum weniger Besucher am Stand als in den Vorjahren“, so Andreas Kießling von SAS Deutschland. Das betont auch Volker Kadow von PDV-Systeme: „Die Messe hat sich durch den Location-Wechsel eindeutig verbessert. Wir hatten viele hochwertige Gespräche mit Kunden sowohl aus dem Bund als auch den Ländern und Kommunen. Das ist die Qualität, die wir seit vielen Jahren von MODERNER STAAT gewohnt sind.“

Jeder vierte Besucher kam aus der Kommunalverwaltung (27 Prozent), gefolgt von Fach- und Führungskräften aus den Verwaltungen der Länder (21 Prozent) und des Bundes (15 Prozent). Wie groß der Modernisierungsbedarf im Public Sector ist, unterstreicht auch die große Zahl der Erstbesucher von MODERNER STAAT (43 Prozent). Fast 40 Prozent der Besucher kamen zudem aus einem Umkreis von mehr als 300 Kilometern.

Neue Kongresspartner

Mit der Zeppelin Universität Friedrichshafen, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB), dem Bitkom und der Prognos AG hatte MODERNER STAAT den begleitenden Kongress auch thematisch weiterentwickelt. Unter dem Leitthema „Nachhaltigkeit“ gaben mehr als 200 Referenten aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft einen Ausblick auf die Veränderungsprozesse in den Themenbereichen Menschen, Finanzen, Organisation, Partizipation sowie Energie & Klima. Erstmals wurde der Kongress zudem als zertifizierte Fortbildungsveranstaltung anerkannt. „Der Begriff des modernen Staates wird hier mit Leben gefüllt. Das neue Konzept, die noch stärkere Symbiose von Messe und Kongress, führt zu einem neuen Typ von Veranstaltung für den Public Sector“, so Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des DStGB.

„Die positive Resonanz auf MODERNER STAAT 2013 ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Neukonzeption von Messe und Kongress zukunftsweisend ist. Damit festigen wir unsere führende Position im Public Sector“, so Hans-Joachim Erbel, CEO der Reed Exhibitions Deutschland GmbH, dem Veranstalter von MODERNER STAAT.

MODERNER STAAT 2014 findet vom 2. bis 3. Dezember 2014 im Estrel Convention Center statt. Das Leitthema der 18. Auflage lautet: „Für moderne Verwaltung in Europa: Die europäische Integration als Chance und Herausforderung für den öffentlichen Sektor“.

Weitere Informationen:

http://www.moderner-staat.com


zurückmail
 
 
 
Fama Schlagwörter