www.fama.de

Internetauftritt FAMA - Fachverband Messen & Veranstaltungen

add
FAMA - Herbsttagung 2017
27. + 28. November 2017

FAMA-Messefachtagung in der Landesmesse Stuttgart
 
 
 
 
FKMAUMAm+a Verlag
 
Presseinformation – Mainz, 30. März 2014

43. Rheinland-Pfalz Ausstellung endet mit leichtem Besucherplus

Starkes Interesse an der größten Verbrauchermesse sorgt für hohe Zufriedenheit bei den Ausstellern – Besonders nachgefragte Themenwelten: „Bauen&Renovieren“, „EnergieSparen“, „Garten“ und „Fahrzeuge“ – Schlange stehen am Mitsubishi-Offroad-Parcours – Messe „FaireWelten“ erfüllt Erwartungen – „Startermesse“ profiliert sich

Mit einem leichten Besucherplus geht heute die 43. Rheinland-Pfalz Ausstellung auf dem Messegelände in Mainz-Hechtsheim zu Ende. Messechef Sebastian Kreuser rechnet damit, dass die Vorjahreszahl von 75.000 Besuchern überboten werden kann. Einen Rekord, der nach dem starken ersten Wochenende bis zur Halbzeit mit rund 43.000 Besuchern möglich schien, wird es aber voraussichtlich nicht geben. „Das Wetter war in der zweiten Halbzeit einfach zu schön“, konstatiert der Geschäftsführer des Messeveranstalters RAM Regio. Genaue Besucherzahlen liegen erst nach Abschluss des Kartenvorverkaufs in den nächsten Tagen vor.

Auf der größten Verbrauchermesse des Bundeslandes und des Rhein-Main-Gebietes präsentierten neun Tage lang rund 700 Aussteller in elf Themenwelten und drei Messen in der Messe Produkte und Dienstleistungen rund um das tägliche Leben und die private Investition. Pünktlich zum Frühlingsbeginn fanden die Besucher auf dem 24.000 Quadratmeter großen, komplett überdachten Messegelände zahlreiche Innovationen, Trends und nützliche Anregungen für Haus, Heim, Garten und das persönliche Wohlergehen. Im Rahmenprogramm setzten die Sonderschauen „Energiesparparcours“, „Modellbau live“ sowie die Licht- und Klang-Installation „Cornea Ti“ Akzente. Modenschauen, Koch-Shows, Fachvorträgen, kulinarische Spezialitäten und ein buntes Bühnenprogramm rundeten das Angebot ab.

Besonders groß war das Interesse der Besucher an den größten Themenwelten „Bauen&Renovieren“, „EnergieSparen“ und „Garten“, in deren breitem Sortiment private Bauherren, Heimwerker und Profis voll auf ihre Kosten kamen. Als Volltreffer erwies sich außerdem die stark erweiterte Themenwelt „Fahrzeuge“ mit ihren rund 100 Modellen bekannter Marken, die sich die Besucher gerne vom Fachpersonal vorführen ließen. Noch lange dürfte der Offroad-Parcours von Mitsubishi, spektakulär im Freigelände aufgebaut, für Gesprächsstoff sorgen. Für den Nervenkitzel standen die Besucher Schlange. „Am ersten Sonntag wurden rund 600 Fahrten durchgeführt“, hat Sebastian Kreuser erfahren.

Großes Interesse bei den Besuchern und hohe Zufriedenheit bei den Ausstellern verzeichnete auch der Newcomer dieser Rheinland-Pfalz Ausstellung, „FaireWelten“, am ersten Messewochenende. „Ich bin überaus zufrieden mit unserer Teilnahme. Wir hatten hunderte von Kontakten. Die Besucher waren sehr interessiert und ließen sich gerne über fair gehandelte Produkte informieren“, zog Dr. Carola Stein, Referatsleiterin für Grundsätze der Entwicklungspolitik im rheinland-pfälzischen Innenministerium, Bilanz. Für sie sei es wichtig gewesen, erklärte die Organisatorin dieser Messe, „dass wir neue Zielgruppen ansprechen konnten, Menschen, die normalerweise nicht bewusst fair gehandelte Produkte kaufen“. Nach jetzigem Stand der Dinge wird das Ministerium auch nächstes Jahr wieder Lebensmittel, Kleidung, Schmuck, Accessoires und manches mehr in der „FaireWelten“ präsentieren und für ein ausgefallenes Bühnenprogramm sorgen.

Gute Noten gab es auch für die Reisemesse „TouristikWelt“, die ebenfalls am ersten Messewochenende über nahe und ferne Traumziele informierte. Reisefreunde aus dem ganzen Bundesland nutzten rege die Gelegenheit, hier ihren nächsten Urlaub zu planen – zur Freude der Aussteller, von denen 96 Prozent ihren Messeerfolg mit den Traumnoten „sehr gut“ und „gut“ bewerteten.

Erfreut zeigt sich die Messeleitung über die Entwicklung der „Startermesse“, die am zweiten Wochenende rund 50 Existenzgründern Gelegenheit bot, ihre Geschäftsideen vorzustellen. „Die Aussteller präsentieren sich inzwischen deutlich professioneller als in den Anfangsjahren“, stellt Sebastian Kreuser fest. Originelle Produkte wie ein sogenanntes Flaschenbrot – der Teig für das Brot wird in einer Milchflasche angesetzt – fanden bei den Besuchern Zuspruch.

Die Befragung der Aussteller am Sonntagnachmittag bestätigte dem Veranstalter noch einmal Schwarz auf Weiß, was zuvor schon in Worten ausgedrückt worden war: Hohe Zufriedenheit auf der ganzen Linie. Vier von fünf Ausstellern beurteilten den Messebesuch positiv, 86 Prozent waren mit dem Besuch an ihrem Stand zufrieden, und nicht weniger als 90 Prozent der Aussteller wollen im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Der Termin für die 44. Rheinland-Pfalz Ausstellung steht schon fest: 14. bis 22. März 2015.


zurückmail
 
 
 
Fama Schlagwörter