www.fama.de

Internetauftritt FAMA - Fachverband Messen & Veranstaltungen

add
FAMA - Herbsttagung 2017
27. + 28. November 2017

FAMA-Messefachtagung in der Landesmesse Stuttgart
 
 
 
 
FKMAUMAm+a Verlag
 
Presseinformation – Düsseldorf, 04. September 2014

Sehen, anfassen – verstehen: Die Product Demonstration Area auf der COMPOSITES EUROPE

Mit ihren hochaktuellen Produkten und Live-Vorführungen ist sie jedes Jahr Besuchermagnet Nummer 1 auf der COMPOSITES EUROPE: die Product Demonstration Area. Vom 7. bis 9. Oktober 2014 erklären und demonstrieren Aussteller hier wieder komplexe Prozesse, Verfahren und innovative Exponate.

Vorgestellt werden auf der Sonderfläche in Halle 8a unter anderem Composites Lösungen für die Automobilindustrie, das automatisierte Schneiden von Form- und Bauteilen oder die Fertigung eines LEO-Brandschutz-Bauteils im Silikonhauben-Injektionsverfahren gezeigt. Auch A.S.SET (Adjustable Simple Thermoset), ein innovativer Werkstoff zur Herstellung hochbelasteter duroplastischer Faserverbundbauteile, wird zu sehen sein. Zu den Unternehmen auf der Product Demonstration Area gehören in diesem Jahr die Euro-RTM-Group, 3D Core, RH Schneidtechnik, Henkel, BÜFA Composites und die TU Dresden.
Ergänzt wird die Product Demonstration Area durch eine weitere Ausstellungsfläche in Halle 8a. Hier werden u.a. aktuelle Beispiele aus dem Automobilbau zu sehen sein wie ein Composites Monocoque oder der Sportwagen Tauro V8 Spider, in dem leistungsstarke Acrylharzlacke und Strukturklebstoffe von Scott Bader eingesetzt sind. Stükertec Profile, die aus einer thermoplastischen Matrix, verstärkt mit Endlosfasern mit gezielter Faserorientierung, bestehen, sind hier ebenfalls zu finden. Ebenso kosteneffiziente Leichtbauten für die Elektromobilität oder das Scigrip Solar Boat, Gewinner der Dong Energy Solar Challenge 2014. Aussteller der Product Demonstration Area Expo sind die Scott Bader Company, die TU Dresden, Evonik, Scigrip Europe und Stükerjürgen Aerospace.

Neue Sonderfläche „Industry meets Science“
Ergänzt wird die Product Demonstration Area durch die neue Sonderfläche „Industry meets Science“, realisiert vom Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen und ihren Partnerinstituten. Hier geht es um aktuelle Entwicklungen und Highlights aus den Bereichen Prozesstechnik, Auslegung und Qualitätssicherung. Im Mittelpunkt stehen klassische duroplastische Werkstoffe, thermoplastische Composites und auch innovative Matrices wie Polyurethane und in-situ polymerisierende Thermoplaste. Eine Vielzahl an Demonstrationsbauteilen und Führungen ergänzt das Angebot.


Über die COMPOSITES EUROPE:
Die COMPOSITES EUROPE findet vom 7. bis 9. Oktober in Düsseldorf statt. Mehr als 400 Aussteller aus 25 Nationen zeigen auf der neunten Auflage der COMPOSITES EUROPE neue Leichtbaukonzepte, Materialien und die modernste Produktions- und Automatisierungslösungen. Insgesamt werden 10.000 Leichtbauexperten aus dem Automobilbau, der Luftfahrt, dem Maschinenbau, dem Bootsbau, der Windenergie und dem Bausektor auf dem Düsseldorfer Messegelände erwartet, jeder Dritte von ihnen aus dem Ausland. Organisiert wird die COMPOSITES EUROPE vom Messeveranstalter Reed Exhibitions in Kooperation mit dem europäischen Branchenverband EuCIA, der AVK, dem VDMA Forum Composite Technology und der internationalen Fachzeitschrift Reinforced Plastics. In diesem Jahr findet sie vom 7. bis 9. Oktober parallel zur ALUMINIUM Weltmesse statt.

www.composites-europe.com


zurückmail
 
 
 
Fama Schlagwörter