www.fama.de

Internetauftritt FAMA - Fachverband Messen & Veranstaltungen

add
FAMA-Sommertagung 2018
25.+26. Juni 2018

FAMA-Messefachtagung im Estrel Berlin
 
 
 
 
FKMAUMAm+a Verlag
 

FAMA Fachverband Messen
und Ausstellungen e.V.

c/o Johann Fuchsgruber

Anno-Santo-Siedlung 37
93083 Obertraubling
Germany

E-Mail: info@fama.de

Tel.: +49 9401 52786-10
Fax: +49 9401 52786-11




Presseinformation – Karlsruhe, 28. November 2014

FAMA Herbsttagung 2014 - Messen werden als Innovationsplattformen immer wichtiger

Karlsruhe – Für die ausstellende Wirtschaft stellen Messen ein effektives Kommunikations- und Absatzmedium dar. Nun tritt eine weitere Funktion stärker in den Fokus. Insbesondere im B2B-Bereich werden Messen auch als Innovations-Plattformen für Unternehmen und Branchen wahrgenommen. Sie stellen damit neue Nutzen-Potenziale sowohl für Aussteller wie auch für Fachbesucher.
Im Rahmen seiner Keynote auf der Messe-Fachtagung des FAMA in Karlsruhe legte Dr. Rainer Frietsch vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung dar, welche wichtige Rolle Messen und Kongresse zukünftig im Rahmen des Innovationsprozesses spielen können. "Innovationen sind für die Wettbewerbsfähigkeit und damit für den Erhalt und Ausbau von Arbeitsplätzen eine zentrale Voraussetzung." Frietsch ermuntert die Messeveranstalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, Messen zukünftig gezielter zur Ideen-Gewinnung und Wissenskombination zu gestalten. Bereits heute ordnet der überwiegende Teil von Besuchern und Ausstellern die Bedeutung als Informationsquelle und Vernetzungsplattform als sehr hoch ein.
Die Rolle der Messegesellschaften als reinem Projektmanager ergänzt sich somit allmählich zum Wissensvermittler. "Wir müssen aus der Quadratmeter-Logik herauskommen, um den Bedürfnissen der jeweiligen Branchen gerecht zu werden", formuliert Peter Reiser, Innovations-Experte in der Messe- und Kongressbranche eine der zentralen Anforderungen. "Der Produktentwicklungsstatus der Unternehmen ist zum Zeitpunkt einer Messe normalerweise drei bis vier Jahre weiter", ergänzt Reiser. "Für Unternehmen stellt es einen Mehrwert dar, wenn Messegesellschaften die Produkt- und Leistungsentwicklungen durch Wissensvermittlung unterstützen", ergänzt Reiser.
Viele Unternehmen haben bereits damit begonnen, diesen Weg zu beschreiten, indem sie die ausstellende Branche rund ums Jahr begleiten. Der FAMA hat als erster Fachverband im deutschsprachigen Raum dieses Thema in Karlsruhe aufgegriffen und wird es im Rahmen seiner zukünftigen Arbeit vertiefen und für die Praxis umsetzbar machen.


zurückmail
 
 
 
Fama Schlagwörter