www.fama.de

Internetauftritt FAMA - Fachverband Messen & Veranstaltungen

add
FAMA - Herbsttagung 2017
27. + 28. November 2017

FAMA-Messefachtagung in der Landesmesse Stuttgart
 
 
 
 
FKMAUMAm+a Verlag
 
Presseinformation – Stuttgart, 13. Juli 2015

Werkstoffgerechte Reparatur: IKV realisiert Sonderfläche „Industry meets Science\\

Von der Schadensanalyse bis zur werkstoffgerechten Reparatur faserverstärkter Kunststoffbauteile: Auf der Sonderfläche „Industry meets Science\\\" werden im Rahmen der COMPOSITES EUROPE 2015 in Stuttgart die neuesten Entwicklungen und Highlights aus der Composites-Forschung gezeigt. Unter der Regie vom Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) zeigen zahlreiche Partner aus dem RWTH-Umfeld ihre Entwicklungen. Nach ihrer erfolgreichen Premiere 2014 wird die Sonderfläche damit vom 22. - 24. September erneut zu einem Besuchermagneten auf der Fachmesse für Verbundwerkstoffe.

Das Thema Reparaturen von faserverstärkten Kunststoffbauteilen ist ein Schwerpunktbereich der „Industry meets Science\\\"-Sonderfläche, die in Halle 7 der COMPOSITES EUROPE zu finden ist. Durch bewegte Prozesse und Live-Demonstrationen werden Forschungsergebnisse veranschaulicht. Zudem werden spezielle Exponate zu den Themen Prozesstechnik, Auslegung und Qualitätssicherung ausgestellt. Zahlreiche Demonstrator-Bauteile und Führungen zu ausgewählten Highlights auf der Messe runden das Angebot der Sonderfläche ab und bringen Messebesuchern die neuesten Ansätze aus der Wissenschaft näher.

Zu den Teilnehmenden Partnern gehören neben dem Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) das Aachener Zentrum für integrativen Leichtbau (AZL), das Institut für Textiltechnik (ITA), das Institut für Kraftfahrzeuge Aachen (ika), das Institut für Schweißtechnik und Fügetechnik (ISF), das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT), das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT) und das Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen. Gemeinsam bilden sie die gesamte Wertschöpfungskette von der Faserherstellung bis zur Qualitätssicherung ab.

COMPOSITES EUROPE zeigt Trends der Verbundwerkstoff-Industrie
Rund 450 Aussteller aus 30 Nationen zeigen vom 22. bis 24. September auf dem Stuttgarter Messegelände die Innovationen der Verbundwerkstoff-Industrie u.a. für den Automobilbau, die Luft- und Raumfahrt, den Bootsbau, die Windenergie-Wirtschaft und den Bausektor. Im Mittelpunkt steht die Automatisierung der großserientauglichen Fertigungsprozesse von Composites-Bauteilen. 11.000 Entscheider aus der Leichtbauindustrie werden zur 10. Auflage erwartet. Organisiert wird die COMPOSITES EUROPE vom Messeveranstalter Reed Exhibitions in Kooperation mit dem europäischen Branchenverband EuCIA, der AVK, dem VDMA Forum Composite Technology und der internationalen Fachzeitschrift Reinforced Plastics.

Den Auftakt zur COMPOSITES EUROPE 2015 bildet der „1st International Composites Congress (ICC)\\\", der vom 21. - 22. September 2015 von der Wirtschaftsvereinigung Composites Germany veranstaltet wird und die bisherige AVK-Tagung ablöst. Mit der bio!CAR, organisiert vom bioplastics MAGAZINE in Kooperation mit Messeveranstalter Reed Exhibitions, dem nova-Institut und der AVK, geht am dritten Messetag eine neue Konferenz für die Automobil-Industrie an den Start, die bio-basierte Materialien in den Mittelpunkt rückt.












Weitere Informationen:

http:// www.composites-europe.com


zurückmail
 
 
 
Fama Schlagwörter