www.fama.de

Internetauftritt FAMA - Fachverband Messen & Veranstaltungen

add
FAMA - Herbsttagung 2017
27. + 28. November 2017

FAMA-Messefachtagung in der Landesmesse Stuttgart
 
 
 
 
FKMAUMAm+a Verlag
 
Presseinformation – Düsseldorf, 09. November 2015

Technik meets Kreation: viscom setzt Zeichen für die Markenkommunikation der Zukunft

Abschlussbericht

Es war das Alphabet der Marken, das die diesjährige viscom düsseldorf buchstabierte: V wie Versicherungen, I wie internationale Handelsmarken, S wie Sportartikelindustrie, C wie Consumer goods, O wie Organisationen und öffentliche Verwaltungen, M wie Markenartikel und Medien, kurz: viscom. Egal ob Versicherungen und Finanzdienstleister wie AXA, HUK Coburg und die Commerzbank, große Retailer wie Lidl, Kaiser’s Tengelmann und Migros und Sportartikelunternehmen wie adidas – sie alle besuchten Europas führende Messe für visuelle Kommunikation.

Doch nicht nur die Aussteller der Halle 8a, die an den großen Marken interessiert sind, kamen auf ihre Kosten: In der Halle 8b – hier präsentierten sich die Branchengrößen des Digitaldrucks und der Werbetechnik – verzeichneten die Unternehmen eine durchgängig gute Frequenz. Insgesamt zählte der Veranstalter Reed Exhibitions 10.338 Fachbesucher, ein Viertel davon aus dem Ausland, und 307 Aussteller aus 30 Nationen (Vorjahr: 10.064 Fachbesucher / 325 Aussteller).

„Die viscom entwickelt sich immer mehr zur Messe, auf der Marken, Marketingentscheider und Dienstleister alles finden, was sie zur werblichen Darstellung und multimedialen Inszenierung ihrer Produkte brauchen“, so Hans-Joachim Erbel, CEO Reed Exhibitions Deutschland. Das unterstreicht auch viscom Director Petra Lassahn: „Visuelle Kommunikation ist Teil einer 360-Grad-Kommunikation, die über alle Kanäle angelegt sein muss – egal ob gedruckt, verpackt oder installiert am POS oder Out of Home – und die nicht mehr losgelöst funktioniert“. Die Bandbreite reicht dabei von der klassischen Werbetechnik, der Lichtwerbung und der Textilveredelung über den Digitaldruck, die Verpackung und das Display bis zur print-to-web-Lösung und Digital Signage. Ob überdimensionale, interaktive Hologramme, gestengesteuerte Warensysteme im Supermarkt oder fluoreszierende Teppiche und Labels, geprägt und gedruckt aus Samt – der Vielfalt sind technisch immer seltener Grenzen gesetzt.

Hotspot und Herzstück dessen war erneut die viscom world of inspiration, die Innovationen und Best-Practices aus allen Segmenten präsentierte. Die Sonderfläche bot Unternehmen die zusätzliche Möglichkeit, Technologien, Produkte oder Dienstleistungen, von Verfahren über Materialien sowie Design bis hin zum finalen Produkt, eingebettet in die gesamte Prozesskette, zu zeigen. Mit Matchmaking-Events, dem designers’ treff und Lunch&Learns war das Areal der Ort für Networking und Wissensvermittlung. Insgesamt 96 Vorträge gaben einen Einblick in die Trends der Branche.

Weltpremieren und Innovationen
Mit der viscom world of inspirationen sowie zahlreichen Produktpremieren an den Ständen der Aussteller war die Messe einmal mehr ein Ort für Innovationen. Davon zeugten auch die zahlreichen Gewinner-Produkte und -Projekte der branchenrelevanten Awards, die im Rahmen der viscom vergeben wurden, von starken Displays bis hin zu neuen Druckmaschinen und Materialien. So zeigten sich 80 Prozent der Besucher zufrieden oder sehr zufrieden mit den auf der viscom gezeigten Innovationen. Sie sorgten für einen frischen, belebenden Wind und prägten das Stimmungsbild auf der viscom. Nach der zuletzt eher zurückhaltenden Branchenkonjunktur erwarten viele Unternehmen mittelfristig wieder eine Belebung des Marktes. Lediglich 13 Prozent der Betriebe rechnen mit einer weiteren Eintrübung der Geschäftstätigkeit. So das Ergebnis der unabhängigen Konjunkturbefragung im Rahmen der Messe.

Eine Erwartungshaltung, die sich auf der Messe widerspiegelte. Denn jeder zweite Besucher kam mit konkreten Beschaffungs- und Investitionsabsichten nach Düsseldorf, ein Viertel davon mit einem Volumen von mehr als 50.000 Euro.
Die kommende viscom frankfurt findet vom 2. bis 4. November 2016 statt.

Die Besucher-, Aussteller- und Flächenzahlen der viscom düsseldorf werden nach den einheitlichen Definitionen der FKM – Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen ermittelt und zertifiziert.

Stimmen der Aussteller:
„Die viscom ist sehr interessant in diesem Jahr. Zunächst weil wieder neue Produkte auf den Markt kommen – auch wir haben auf der viscom eine Weltpremiere. Wir finden hier wirklich das richtige Publikum: Die Werbetechniker, die Leute, die in der Industrie tätig sind, kommen auf die viscom in Düsseldorf und natürlich auch nächstes Jahr in Frankfurt. Für uns ist sie sehr wichtig, um neue Produkte zu zeigen. Das ist der richtige Platz, um das zu machen.“

Mike Horsten, General Manager Marketing EMEA Mimaki Europe
„Wir sind seit mehreren Jahren Aussteller auf der viscom, eigentlich, seit es die viscom gibt. Wir sind ansässig in Düsseldorf, insofern ist es für uns fast verpflichtend aber auch eine Freude, jedes Jahr in Düsseldorf und in Frankfurt dabei zu sein. Wir sind zufrieden mit der Response. Wir haben jede Menge Aufmerksamkeit mit unseren neuen Produkten und durch den Preis, den wir bekommen haben – das freut uns ganz besonders. Wir freuen uns schon auf die viscom 2016 in Frankfurt.“

Volker Lienig, Sales & Marketing Manager MUTOH Deutschland GmbH
„Auf der viscom finden wir ein sehr internationales, sehr gutes Publikum und wir können hier eine Menge Kontakte innerhalb von wenigen Stunden machen. Nächstes Jahr wollen wir noch mehr Visitenkarten als dieses Jahr bekommen. Wir sind wieder dabei.“

Oliver Plantenberg, Managing Director usables
„We decided to expand our company and gain different European markets. We have been attending different viscoms, first of all we have been to Paris, then it was in Milano and here right now we are in Düsseldorf. We really appreciate those trade fairs because we can meet new clients and show them our products. On the first two days we actually had a lot of work to do and we really appreciate the companies from Germany. The clients right here are very product orientated, they know what to ask and they know what to expect from the quality of our products. Definitely we will be presenting our products in Frankfurt during the next viscom show in 2016.”

Aleksander Kaleta, Commercial Director Brandgood
“Wir haben uns für die viscom entschieden, weil es eine kleine, feine Fachmesse ist. Nicht die Quantität steht im Vordergrund, sondern die Qualität. Wir haben interessierte Fachbesucher, die ganz besonders auf Innovationen setzen, die neue Lösungen suchen, die sich inspirieren lassen wollen. Dazu brauchen wir einfach auch Freiraum und Zeit, um mit den Leuten zu sprechen. Das haben wir hier. Es ist klein, es ist familiär, wir fühlen uns gut aufgehoben und werden im nächsten Jahr wieder mit dabei sein.

Wir sehen, dass die Qualität vom ersten auf den zweiten Tag zugenommen hat. Die Frequenz ist höher, auch die Qualität ist noch besser. Wir haben bis jetzt sehr viele, sehr gute Gespräche geführt. Wir haben tolle Markenartikler hier, die ganz explizit Fragen stellen und was wir auch festgestellt haben: Diese Brücke, quasi von der Technologie hin zum Produkt, Produktdesign und POS ist eine gute Geschichte, die funktioniert. Es ist eine Geschichte, die sich erzählen lässt und die interessant ist.“

Bernhard Stradner, General Manager IDL Crack Europe GmbH
„Die Messe war gut. Wir hatten viele Kontakte aus dem Umkreis da, darunter Werbetechniker, Lichttechniker und sehr viele Messebauer. Es waren auch einige internationale Fachbesucher da, darunter Engländer, Holländer Franzosen und Spanier. Wir konnten gute Gespräche führen. Fazit: gut.“

Marlon Menden, Menden Buchstaben GmbH & Co.KG
„Wir haben versucht, hier auf der Messe diejenigen als Zielkunden zu adressieren und wirklich zu kontaktieren, die selber die Nutzung unserer Geräte in den Vordergrund stellen oder diese als Dienstleistung nutzen. Das heißt z.B. Werbeagenturen, Grafiker, Copyshops, die z.B. T-Shirt-Transferdruck mit anbieten wollen oder Werbetechniker. All diese Zielgruppen haben wir auch getroffen. In diesem Jahr muss man sagen, der erste Tag war vielleicht noch etwas mit Anlaufschwierigkeiten behaftet, am zweiten Tag hatten wir aber reichlich Publikum da, auch mit großem Interesse.“

Heiko Thomsen, Senior Manager Product Marketing, OKI SYSTEMS (Deutschland) GmbH
„Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der viscom 2015. Es war sehr voll an unserem Stand und wir haben viele hochwertige Fachgespräche zum Thema Digital Signage geführt. Wir freuen uns zudem über den Gewinn des diesjährigen Digital Signage Best Practice Awards mit der Infotainment-Lösung für den POS „Bosch Experience Zone“, für die wir und die Kollegen von Bosch hier viel Aufmerksamkeit erhalten haben – an unserem Stand und im Vortragsprogramm.“

Patrick Schröder, Bereichsleiter Digital Signage dimedis GmbH
„Die viscom bildet einen sehr weit gefächerten Bereich ab. Wir hoffen, dass sich der Bereich Digital Signage noch etwas ausbaut. Wir sind gespannt, was sich aus den Kontakten, die wir gesammelt haben, ergibt.“

Andree Bangert, Focus Sales Manager LG / ITZ I.T. Solution
„Die viscom ist eine sehr vielseitige Messe, daher ist auch das Publikum sehr vielseitig. Wir fanden besonders schön, dass viele Endkunden, d.h. viele Kunden aus den Marketingabteilungen, da waren. Wir hatten z.B. einen großen Telefonanbieter hier. Generell waren sehr viele interessierte Besucher da, von denen einige für uns relevant sind. Ebenfalls sehr positiv ist uns das Vortragsprogramm in der Speakers Corner aufgefallen: Die Vorträge waren durchweg inspirierend, was man auch an der Vielzahl der Besucher gesehen hat. Unser Fazit: Wie immer sind wir überzeugt von der viscom.“

Johannes Ryks, CEO eyefactive GmbH
„Der Traffic und die Qualität waren sehr, sehr gut. Wir sind von der diesjährigen viscom positiv überrascht. Die Besucher kamen aus allen Branchen, darunter Versicherungen, Industrieunternehmen, Fachhändler und Einzelhändler. Nur den Lebensmittelhandel haben wir etwas vermisst. Wir sind ein sehr stark binnenmarkt-orientiertes Unternehmen. Wir hatten rund 90 Prozent deutsche Besucher und zehn Prozent aus Skandinavien und BeNeLux – für uns eine sehr interessante Mischung.“

H.-Peter Küppers, Vertrieb Deutschland Mitte update displays gmbh
„Wir haben uns nach der letzten viscom in Frankfurt, mit der wir sehr zufrieden waren, dafür entschieden, dieses Jahr nach Düsseldorf zu kommen. Unsere Resonanz bis jetzt ist sehr gut. Wir sind zufrieden mit der Qualität der Besucher. Wir hatten viele Markenartikler da, die mit ganz konkreten Projekten auf und zugekommen sind. Es waren sehr interessante Kontakte dabei, die wir ohne die Messe nicht akquiriert hätten.“

Peter Ohrem, Inhaber POS
„We are satisfied with the show. You feel that there is a movement in the market. More people are talking about new projects and new opportunities.”
Jurjen van der Honing, Managing Director SloanLED Europe b.v.

Weitere Informationen:

http://www.viscom-messe.com


zurückmail
 
 
 
Fama Schlagwörter