www.fama.de

Internetauftritt FAMA - Fachverband Messen & Veranstaltungen

add
FAMA - Herbsttagung 2017
27. + 28. November 2017

FAMA-Messefachtagung in der Landesmesse Stuttgart
 
 
 
 
FKMAUMAm+a Verlag
 
Presseinformation – Langenlonsheim, 02. Juni 2016

mac vernetzt die Metropolregion FrankfurtRheinMain auf der Expo Real 2016

Die mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH wird auch in diesem Jahr den Auftritt der Metropolregion FrankfurtRheinMain auf der Münchner Immobilienmesse Expo Real realisieren. Bei der EU-weiten Ausschreibung konnten die Messeexperten mit einem Konzept überzeugen, das vor allem die Vernetzung und die Verbundenheit der einzelnen Aussteller in den Vordergrund rückt.

„Wir freuen uns sehr, dass mit mac ein regionales Messebauunternehmen die Ausschreibung gewonnen hat“, sagte Oliver Schwebel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH und der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region. Die Region FrankfurtRheinMain habe als bedeutender Wirtschaftsstandort in Europa viel zu bieten. Sie sei eine der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Europas, beherberge mit Frankfurt am Main eine der führenden Finanzmetropolen der Welt, und viele in der Region ansässige Unternehmen gehörten zu den Marktführern ihrer Branche. Deshalb sei es für die FrankfurtRheinMain GmbH, die den Wirtschaftsstandort FrankfurtRheinMain im Ausland vermarktet, konsequent, sich auf der Expo Real 2016 vom 4. bis 6. Oktober gemeinsam mit den Städten Frankfurt am Main, Mainz, Wiesbaden, Darmstadt und Bad Homburg zu präsentieren.

Die Messeexperten möchten mit ihrem Ausstellungskonzept vor allem den starken Zusammenhalt der Region in den Fokus rücken. Die Ausstellungsbereiche der sechs Partner der Metropolregion werden deshalb von einem umlaufenden Banner eingerahmt. Auf diesem Banner sowie auf den einzelnen Standflächen ist eine immer wiederkehrende Netzgrafik geplant. Die verantwortliche Designerin bei mac, Annika Enders, ist überzeugt: „Dadurch wird den Besuchern stets das Motto „Vernetzung“ dieses Gemeinschaftsstandkonzeptes der Metropolregion vor Augen geführt.“

Als gemeinschaftliches Zentrum der einzelnen Messestände der Metropolregion FrankfurtRheinMain dient die Metropolarena FrankfurtRheinMain. „Dieser Bereich ist sozusagen die Manege für die sechs Kommunen und ihre Partner, die für Vorträge und Diskussionen zu Fachthemen der Immobilienbranche genutzt wird“, sagt die verantwortliche Projektmanagerin Natascha Weil.

Auch farblich wird sich das Ausstellungskonzept deutlich von anderen abheben. Neben der umlaufend, weit hin sichtbaren roten Banderole als Kennzeichnung des Gemeinschaftsstandes, ist der Bodenbelag einschließlich der Gangflächen durchgängig in grau gehalten, um so eine einheitliche Gesamtstandfläche zu suggerieren. Damit wird eine optische Vergrößerung erzeugt und die Bedeutung des Gemeinschaftsstandes mit einer Grundfläche von knapp 1.000 m² hervorgehoben. Auf die Standflächen der sechs Partner der Metropolregion sowie die Metropolarena wird dabei mit roten Highlight-Flächen hingewiesen.

„Mit diesem Messeauftritt vermittelt mac Zusammengehörigkeit und Einheit, erlaubt aber dennoch den einzelnen Städten und Partnern ihre individuelle Präsentation“, lobt Oliver Schwebel das Gesamtkonzept.


zurückmail
 
 
 
Fama Schlagwörter