www.fama.de

Internetauftritt FAMA - Fachverband Messen & Veranstaltungen

add
FAMA - Herbsttagung 2017
27. + 28. November 2017

FAMA-Messefachtagung in der Landesmesse Stuttgart
 
 
 
 
FKMAUMAm+a Verlag
 
Presseinformation – Düsseldorf, 06. Oktober 2016

Die PSI 2017: Mehr Raum, mehr Zeit, mehr Publikumsvielfalt

Sie ist nahezu ausverkauft und hat dabei sowohl an Fläche als auch an Ausstellern zugelegt. Sonderflächen wurden ausgebaut, ein neues Kommunikationstool erleichtert den Messealltag und schon jetzt haben sich mehrere hundert Kunden zum erstmals stattfindenden Industriekundentag angemeldet. Damit ist die PSI 2017, die von Dienstag, 10. bis Donnerstag, 12. Januar in Düsseldorf stattfindet, bereits drei Monate vor Veranstaltungsbeginn sehr vielversprechend.

Positive Sicht auf den ersten Industriekundentag
Die Zielgruppenerweiterung um den Industriekunden ist eine Chance für die Branche und diese ergreift sie. Nicht nur von Industriekunden, auch händlerseitig wird der neue Industriekundentag am abschließenden Messetag positiv angenommen. Sämtliche Meeting-Counter vor der Halle 9, an denen sich die Händler mit ihren Kunden treffen können, sind bereits ausgebucht. Die ursprünglich geplante Anzahl der Counter wurde sogar aufgestockt. Weitere Counter befinden sie nun auch auf der Galerie im Eingangsbereich Nord der Messe.

Nachdem der Ticketshop für Industriekunden Anfang September an den Start gegangen ist, sind die Einladungscodes bereits zahlreich eingelöst worden. Über 200 Anmeldungen gab es bereits eine Woche nach Öffnung des Ticketshops.

Vor Ort können Industriekunden sich nicht nur einen umfassenden Überblick über die Vielfalt des Werbeartikels verschaffen, sondern auch am Rahmenprogramm teilnehmen. Dieses wurde für den abschließenden Messe-Donnerstag eigens mit Angeboten für Industriekunden angepasst. Thematisiert werden u.a. die „Can-dos“ mit Werbeartikeln für Unternehmen.

Textile Area nochmals ausgebaut Textilien sind seit zwei Jahren das Fokusthema der Messe. Mehr als 40 Prozent der Besucher gaben bei der letzten Veranstaltung an, ein besonderes Interesse an Textilien zu haben. In Folge dessen wurde die bereits ausgebuchte Textile Area in Halle 10 nochmals ausgebaut. Hier zeigen die Aussteller den Status quo sowie einen Ausblick in die Zukunft des textilen Werbeartikels. Vom klassischen Lieferanten über den Großhändler bis zum Veredler wird die gesamte Wertschöpfungskette der Textilindustrie in einer Halle abgebildet. In die Textile Area integriert sind auch wieder die Textile Finishing Area und der Catwalk, auf dem professionelle Models die textilen Werbeartikel der teilnehmenden Aussteller auf dem Laufsteg präsentieren. Auch das Rahmenprogramm hat Textilern viel zu bieten. Unter anderem bietet die Akademie für Textilveredelung von Stefan Roller-Aßfalg Besuchern Informationen, etwa rund um Textilzertifizierungen.

Von der Idee bis zum Produkt
Ohne kreative und nützliche Innovationen wäre die PSI nicht die PSI: Die gesamte Prozesskette von der Idee bis zum marktfähigen Produkt zeigt sich auf der ausgebauten Newcomer Area in den Hallen 11 und 12. Auch hier wurde die Fläche ausgebaut, sodass Erfinder, Erst- und Zweitaussteller sowie junge Unternehmen mit ihren Ideen für den Markt nun mehr Platz belegen. Im Kompetenzzentrum Innovation in Halle 12 informieren zudem PSI Partner, wie das PSI-Design Forum, manugoo, das Innovations Forum, Vertreter der iENA, das DPMA (Deutsche Patent- und Markenamt), der Zoll und Aktion Plagiarius e.V. über Themen wie Werbeartikeldesign, Produktsicherheit, Einfuhrbestimmung, Plagiate u.v.m.
Die exklusiven Produktpremieren der PSI FIRST Teilnehmer werden auf der PSI Institute – Competence Area in Halle 9 vorgestellt. Zum vierten Mal haben 50 Aussteller die Möglichkeit, ihre Produkteinführungen einem internationalen Fachpublikum vorzuführen. Jedes Premierenprodukt ist automatisch für den People’s Choice Award nominiert. Die Besucher haben dann die Qual der Wahl: Sie entscheiden, wer als Gewinner des Awards hervorgeht. Nach der Messe werden alle 50 Neuvorstellungen als PSI FIRST Produkt im Product Finder 3.0 aufgenommen und gekennzeichnet.

Neue Kommunikationsstandards mit dMAS
Erstmals gibt die PSI ihren Ausstellern 2017 auch ein ausgereiftes Tool an die Hand, das vor allem eins soll: Business generieren. Partner ist die österreichische dMAS GmbH. Mit dem digitalen Tool können Lieferanten, Händler und Industriekunden sofort miteinander vernetzt werden. Per Scan-App dMAS Notes können etwa Kontaktdaten einfach eingesammelt und unkompliziert in das CRM (Customer-Relationship-Management) der Aussteller exportiert werden. Zudem macht die automatische Besuchererkennung sofort beim Scan der PSI-Messe-Badges sichtbar, ob, beziehungsweise dass es sich bei dem Standbesucher um einen Industriekunden handelt und welcher Händler ihn eingeladen hat – ohne, dass die vollständigen Kontaktdaten des Industriekunden an den Aussteller ausgegeben werden. So kann der Aussteller eventuelle Anfragen direkt an den jeweiligen Händler weiterleiten.

Über die PSI
Auf der PSI, Europäische Leitmesse der Werbeartikelwirtschaft, erhalten Werbeartikelprofis einen Überblick über Trends und Innovationen der Branche. Dazu kommen Sonderschauen und Aktionsflächen, die Themen wie Werbeanbringung, Druck- und Veredlungstechniken sowie Erfindungen und Innovationen aufgreifen und vertiefen. 2016 präsentierten sich auf der PSI 932 Aussteller aus 38 Nationen den 16.810 Besuchern. 2017 findet die PSI mit neuer Tagefolge vom Dienstag, den 10. Januar bis Donnerstag, den 12. Januar in Düsseldorf statt.
www.psi-network.de
www.psi-messe.com

Weitere Informationen:

http://www.psi-messe.com


zurückmail
 
 
 
Fama Schlagwörter