FAMA - Fachverband Messen und Ausstellungen e.V. / www.fama.de
Presseinformation – Langenlonsheim, 28. November 2017

mac mit goldenem FAMAB Award ausgezeichnet

Der Deutsche Pavillon der Expo 2017 in Kasachstan gewinnt drei Preise

Es ist der preisgekrönte Abschluss eines außergewöhnlichen Projekts: Der Deutsche Pavillon der Expo 2017 ist mit zwei „goldenen Äpfeln“ und einem „silbernen Apfel“ des Branchenverbands FAMAB Kommunikationsverband e.V. ausgezeichnet worden.

Das inhaltliche Konzept stammte von der Arbeitsgemeinschaft insglück Gesellschaft für Markeninszenierung mbH, gtp2 architekten und der mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH aus Langenlonsheim, die für die bauliche Umsetzung zuständig war. Organisiert wurde die deutsche Beteiligung an der EXPO 2017 in Astana, Kasachstan, von der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) im Auftrag des verantwortlichen BMWi.

Der FAMAB Award wird in den Hauptkategorien Architecture, Event, Cross und Crafts verliehen und legt ein besonderes Augenmerk auf überzeugende Konzeption und exzellente Umsetzungsqualität. mac freute sich zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft über den Gold-Award in den Kategorien Event/ Best Public, Consumer Event und Architecture/ Best Thematic Exhibition sowie die Silber-Auszeichnung in der Kategorie Cross/ Best Interactive Installation.

Bei der Preisverleihung in Ludwigsburg hob die Jury unter anderem die starke Einbindung der Besucher durch mediale Interaktionsmöglichkeiten, die stringente Dramaturgie und die klare optische Umsetzung des Themas hervor. Sie würdigte außerdem explizit die planerische und logistische Leistung. „Deutschland als Vorreiter bei den regenerativen Energien in Szene zu setzen, ist den Projektbeteiligten unter dem Motto Energy on Track in einer Mischung aus Entertainment und Informationsweitergabe hervorragend gelungen“, so das Juryurteil.

„Ich bin sehr stolz auf die hervorragende Leistung der gesamten mac-Projektgruppe, die die Umsetzung dieses Projekts ermöglicht hat und möchte mich auch bei gtp2 und insglück für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken. Wir waren ein starkes Team!“, sagt mac-Geschäftsführer Gernot Becker.

Der FAMAB Award ist der traditionsreichste Wettbewerb der Messe- und Live-Kommunikationswelt und wurde dieses Jahr bereits zum 21. Mal verliehen. Die drei FAMAB-Awards sind der krönende Abschluss einer ganzen Reihe von Auszeichnungen: Der Deutsche Pavillon hat bereits den Gold Award für die beste inhaltliche Umsetzung des EXPO-Themas „Energie der Zukunft“ gewonnen, der vom für Weltausstellungen verantwortlichen Bureau Internationale des Expositions (BIE) gemeinsam mit dem kasachischen EXPO-Veranstalter verliehen wurde. Außerdem erhielt er drei Awards der renommierten US-amerikanischen Fachzeitschrift Exhibitor magazine.
Bildunterzeile: Ralf-Thomas Becker, Dominic Mesch und Stefan Pilgram (v.l.n.r.) vom mac-Projektteam freuen sich sehr über zwei goldene und einen silbernen FAMAB Award für die Umsetzung des Deutschen Pavillons.

Copyright Fotos: FAMAB Kommunikationsverband e.V./ vividot.de

Zum Deutschen Pavillon auf der Expo 2017 in Kasachstan:

Die erste Weltausstellung in Zentralasien mit dem Thema „Energie der Zukunft“ ging am 10. September 2017 nach dreimonatiger Dauer zu Ende. Sie verzeichnete knapp vier Millionen Besucher. Der Deutsche Pavillon stellte mit seinem Konzept „Energy on Track“ die Energiewende „Made in Germany“ in den Mittelpunkt. Die Ausstellung folgte einer Zoombewegung von der globalen bis zur individuellen Perspektive und stellte zukunftsorientierte Beiträge der deutschen Wirtschaft und Forschung zu den Themen erneuerbare Energien, Elektromobilität und Energieeffizienz vor. Den krönenden Abschluss des Pavillonbesuchs bildete die Energy Show mit einer spektakulären Laservorführung.



FAMA Fachverband Messen und Ausstellungen e.V. | Anno-Santo-Siedlung 37 | 93083 Obertraubling
Telefon +49 9401 52786-10 | Telefax +49 9401 52786-11
info@fama.de