www.fama.de

Internetauftritt FAMA - Fachverband Messen & Veranstaltungen

add
FAMA-Messefachtagung 2018
26. - 27. NOVEMBER 2018

FAMA-Messefachtagung im KAP EUROPA der Messe Frankfurt a. M.
 
 
 
 
FKMAUMAm+a Verlag
 

FAMA Fachverband Messen
und Ausstellungen e.V.

c/o Johann Fuchsgruber

Anno-Santo-Siedlung 37
93083 Obertraubling
Germany

E-Mail: info@fama.de

Tel.: +49 9401 52786-10
Fax: +49 9401 52786-11




Presseinformation – Langenlonsheim, 20. Dezember 2017

mac erneut als „Sustainable Company“ ausgezeichnet

Nachhaltiges Handeln der messeexperten zum vierten Mal in Folge gewürdigt


Die Langenlonsheimer mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH ist zum vierten Mal in Folge als „Sustainable Company“ ausgezeichnet worden. Der Branchenverband FAMAB Kommunikationsverband e.V. würdigt mit der Zertifizierung die nachhaltige Unternehmensführung des Messebauunternehmens im Sinne von Ökonomie, Ökologie und sozialer Verantwortung.
Bewerber, die sich als „Sustainable Company“ zertifizieren lassen möchten, müssen einen umfangreichen Fragenkatalog beantworten. Ihr Engagement in Sachen Nachhaltigkeit wird anschließend intensiv geprüft und bewertet. Erst nach bestandener Prüfung dürfen sie das Siegel „Sustainable Company powered by FAMAB“ führen. Durch ein weiteres Audit kann die Auszeichnung nach zwei Jahren erneuert werden. mac erhielt 2011 als eines der ersten Unternehmen das Nachhaltigkeitssiegel und wurde 2013, 2015 und nun 2017 erfolgreich rezertifiziert.

Nachhaltigkeit wird in der Messebaubranche immer wichtiger

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt für die Wirtschaft in Zukunft immer mehr an Bedeutung: So müssen in der Öffentlichkeit stehende Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern, gemäß einer Richtlinie der Europäischen Kommission, ab diesem Jahr Nachhaltigkeitsberichte vorlegen. Dies wirkt sich auch auf Messe-Auftritte und Marketing-Events aus. Der FAMAB stellt für die nächsten Jahre folgende Hypothese für Dienstleister in der Live-Kommunikation auf: „Sie werden keinen Auftrag bekommen, weil Sie nachhaltig arbeiten - aber Sie werden einen Auftrag nicht bekommen, weil Sie nicht nachhaltig arbeiten.“

Mit der Etablierung des Zertifikats hat der FAMAB bereits vor sechs Jahren die Weichen gestellt und gemeinsam mit einem Arbeitskreis sowie den renommierten Partnern „CO2OL“ und „Viabono“ die Branchenstandards für nachhaltiges Wirtschaften in der Live-Kommunikation erarbeitet. Als Mitglied im Arbeitskreis und größtes Pilotprojekt war mac maßgeblich an deren Entwicklung beteiligt.

Umweltschutz im Unternehmen und bei Kunden

„Wir beziehen ausschließlich Ökostrom und heizen klimafreundlich, indem wir unsere Holzabfälle als Brennstoff nutzen“, erläutert Tobias Mannhold, Umweltbeauftragter bei der mac, die Maßnahmen des Messebauunternehmens. „Um die Materialintensität so gering wie möglich zu halten, verwenden wir Systembauteile aus früheren Projekten. Unsere Unternehmensgröße bietet ebenfalls einen Vorteil bei der Reduzierung von CO2: Denn wir betreuen oft mehrere Projekte auf einer Messe gleichzeitig und können dadurch Transportoptimierung betreiben – das System „Mitfahrgelegenheit für Messestände“ sozusagen“, so Mannhold weiter.

Dennoch bleibt auch bei klimafreundlich gestalteten Messeauftritten ein unvermeidbarer CO2-Verbrauch bestehen – verursacht unter anderem durch Anreise und Übernachtungen in Hotels. Die mac bietet ihren Kunden deshalb die Möglichkeit, die entstandenen Emissionen zu errechnen, durch die Förderung von Klimaschutzprojekten auszugleichen und den klimaneutralen Messeauftritt entsprechend zertifizieren zu lassen. Durch klimaneutrale Messebauprojekte, die mac für Kunden realisiert hat, konnten in den vergangenen zwei Jahren Emissionen in Höhe von 358 Tonnen CO2 kompensiert werden. Auch den CO2-Verbrauch ihres eigenen Messestands auf der diesjährigen EuroShop in Düsseldorf haben die messeexperten auf diese Weise ausgeglichen.

Soziale Verantwortung im Fokus

Da es bei der Zertifizierung um ganzheitliche Nachhaltigkeit geht, werden nicht nur Umweltaspekte berücksichtigt, sondern auch die soziale Komponente. Das Unternehmen aus Langenlonsheim kann hier in Punkto Mitarbeiterverantwortung mit vielen Maßnahmen punkten: Die messeexperten bilden den Nachwuchs selbst aus, Weiterbildungen werden gefördert und in jährlichen Mitarbeitergesprächen steht die persönliche Entwicklung des Einzelnen innerhalb des Unternehmens im Fokus. Auch auf die Gesundheit wird geachtet: Im Winter wird kostenfrei Obst für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereit gestellt, jeder mac’ler bekommt eine Unfallversicherung finanziert und bei der jährlichen Teilnahme am Bad Kreuznacher Firmenlauf wird nicht nur die Fitness, sondern auch der Gemeinschaftssinn gestärkt.



„Uns ist es sehr wichtig, für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein attraktiver und nachhaltiger Arbeitgeber zu sein, um die Zufriedenheit im Unternehmen zu stärken und dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken“, so mac-Geschäftsführer Gernot Becker.

Die nächsten Ziele bereits im Blick

mac ruht sich auf der Rezertifizierung nicht aus, sondern hat bereits die nächsten konkreten Ziele im Blick: Bis zum Jahresende werden die messeexperten am Hauptstandort in Langenlonsheim die Hallenbeleuchtung in einem über 5.000 Quadratmeter großen Lager-und Fertigungsbereich auf LED-Technik umstellen. Der Strombedarf für die Beleuchtung dieser Fläche lässt sich dadurch halbieren. Außerdem wird in der thüringischen Niederlassung in Bad Langensalza Anfang 2018 die Absauganlage der Schreinerei um eine Luftrückführung ergänzt – dadurch kann Wärme zurückgewonnen werden, was jährlich etwa 60.000 Kilowattstunden Heizenergie in Form von Gas einsparen wird.

Copyright Fotos: mac
-------------------------------------------------------------

Informationen zum Download

PM_mac_erneut_als_Sustainable_Company_ausgezeichnet_.pdf


zurückmail
 
 
 
Fama Schlagwörter