www.fama.de

Internetauftritt FAMA - Fachverband Messen & Veranstaltungen

add
FAMA-Messefachtagung 2018
26. - 27. NOVEMBER 2018

FAMA-Messefachtagung im KAP EUROPA der Messe Frankfurt a. M.
 
 
 
 
FKMAUMAm+a Verlag
 

FAMA Fachverband Messen
und Ausstellungen e.V.

c/o Johann Fuchsgruber

Anno-Santo-Siedlung 37
93083 Obertraubling
Germany

E-Mail: info@fama.de

Tel.: +49 9401 52786-10
Fax: +49 9401 52786-11




Presseinformation – Mainz, 13. März 2018

Lebhaftes Interesse an der Nachhaltigkeitsmesse „FaireWelten“

Gute Gespräche in Halle 13 – Workshops für Schüler und Lehrer – Kochshows, Modenschauen, Rallye – Besucher und Aussteller loben angenehme Atmosphäre

„Sehr zufrieden“ ist Birgit Steck mit dem Verlauf der Nachhaltigkeitsmesse „FaireWelten“, die an den ersten drei Tagen der Rheinland-Pfalz Ausstellung mit Informationen und kurzweiligen Angeboten für globale Gerechtigkeit warb. „Die Messebesucher zeigten reges Interesse am vielfältigen Angebot“, fasst die Projektleiterin des Kooperationspartners Engagement Global zusammen. Vor allem am Wochenende herrschte in Halle 13 an den Messeständen der rund 50 Aussteller und Akteure starker Andrang.

Neben dem Verkauf von Lebensmitteln, Textilien und Accessoires aus fairem Handel kam die Rallye „Fit für morgen“ bestens an. „Die Leute gingen von Stand zu Stand und unterhielten sich mit den Ausstellern über deren Angebote“, hat Birgit Steck beobachtet. Auf diese Weise konnte die Halle besonders intensiv erlebt werden. Zudem erfreute die Rallye-Teilnehmer an der letzten der sieben Stationen eine Tasche voll fair gehandelter Produkte als Dankeschön.

Auch die Fairetrade-Kochshows am Samstag und Sonntag fanden viele Fans. Mit kurzweiligem Entertainment sorgte Weltenbummler Hendrik Meißel für unterhaltsame Momente, während er ganz nebenbei ein Drei-Gänge-Menü zauberte. Ein weiterer Besuchermagnet in der Halle waren die „öko-fair-shoppen“-Modenschauen, die Kleidung aus Mainzer Boutiquen und exotisches Outfit aus aller Welt vorstellten.

Am Montag besuchten rund 350 Schülerinnen und Schüler aus 18 Schulklassen die Messe. Unterschiedliche Informationsangebote machten sie mit dem Thema Gerechtigkeit vertraut. Die Aufmerksamkeit sei erstaunlich groß gewesen, berichtet Birgit Steck. Vor allem in den Workshops waren die jungen Menschen ganz bei der Sache, nähten mit Begeisterung WM-Fußbälle, übten sich an einer Holzkuh im Melken oder stellten aus Altmaterial Kissenhüllen, Taschen und Gürtel her, die sie anschließend mit nach Hause nehmen durften. Dabei lernten sie eine Menge über faire Produktionsbedingungen, Kinderarbeit und Umweltschutz.

Auf gute Resonanz stieß auch die erstmals in Verbindung mit dem Pädagogischen Landesinstitut angebotene Lehrerfortbildung. Am Samstag und Montag nutzten rund 30 Lehrerinnen und Lehrer die Gelegenheit, neue Ideen für eine zukunftsorientierte Unterrichtsgestaltung zu gewinnen. Das erworbene Fakten- und Zahlenmaterial können sie nun bequem in ihren Unterricht einbinden. „Sie kehren mit einem neuen Blick auf das Thema globale Bildung in ihre Schulen zurück“ ist sich die Projektleiterin sicher.

Insgesamt sei die Atmosphäre in der Halle sehr angenehm gewesen, fasst Birgit Steck zusammen. Sowohl Aussteller, als auch Besucher hätten sich in der „FaireWelten“ wohl gefühlt.

Informationen zum Download

RPA_2018_FaireWelten_Fazit.pdf

Weitere Informationen:

http://www.rheinland-pfalz-ausstellung.de


zurückmail
 
 
 
Fama Schlagwörter