www.fama.de

Internetauftritt FAMA - Fachverband Messen & Veranstaltungen

add
FAMA Messefachtagung 2020
29. + 30. Juni 2020

FAMA Messefachtagung in der Messe Düsseldorf GmbH
 
 
 
 
FKMAUMAm+a Verlag
 

FAMA Fachverband Messen
und Ausstellungen e.V.

c/o Johann Fuchsgruber

Anno-Santo-Siedlung 37
93083 Obertraubling
Germany

E-Mail: info@fama.de

Tel.: +49 9401 52786-10
Fax: +49 9401 52786-11




Presseinformation – Essen, 27. November 2019

FAMA verleiht Messe-Impuls-Preis: Mit Indoor Analytics zu mehr Erfolg und Business

Studie zeigt Potenziale für die Messewirtschaft auf

Essen. „Big Data ist das Öl des 21. Jahrhunderts“. Der Satz des ehemaligen CEO des Business-Netzwerkes Xing, Stefan Gross-Selbeck, ist längst zum geflügelten Wort geworden, wenn es um den Stellenwert von Big Data als digitales Schmiermittel im Wirtschaftsleben geht. Mehr als 2,7 Milliarden Hinweise über das Surfverhalten von Konsumenten und Geschäftskunden stellt allein einer der großen Big-Data-Broker jeden Tag weltweit zusammen. Alle 24 Stunden wächst damit das gespeicherte Datenvolumen um rund 24 Terabyte. Experten schätzen, dass allein im vergangenen Jahr weltweit ein Datenvolumen von 33 Zettabyte mit distinktiven Merkmalen zu Profilen, Konsumgewohnheiten und Verhaltensmustern gesammelt wurden. Was war noch einmal ein Zettabyte? Eine Trilliarde Megabytes. Willkommen in den unendlichen Weiten der Business Analytics!

Die Zielsetzung der Datenexploration ist klar. Mit den geförderten Daten sollen Kunden besser verstanden, Produkte und Services gezielter platziert und die Erträge ohne Streuverluste im Marketing erhöht werden. Was in der Theorie einfach klingt, erweist sich in der Praxis oft als echte Herausforderung. Das gilt auch für das Messegeschäft, bei dem das Thema Big Data vielfach noch in den Kinderschuhen steckt.

Mit ihrer Bachelor-Abschlussarbeit zum Einsatz von Indoor Analytics auf Messen betritt Sofia Zindler in weiten Teilen wissenschaftliches Neuland, auch wenn einige Veranstaltungen bereits heute auf entsprechende Analyse-Tools zurückgreifen. Die 23jährige DHBW-Studierende in Ravensburg, tätig für die Messe Hamburg und Congress GmbH, arbeitet in Use Cases sehr präzise Voraussetzungen, Anwendungsformen und mögliche Ertragsfelder – beispielsweise im Lead Tracking oder im frequenzorientierten Pricing für Standflächen - heraus.

„Die Arbeit leistet einen wichtigen Beitrag zur Grundlagenforschung. Sie zeigt gleichzeitig sehr konkrete Use Cases auf. Das zusammen macht die Arbeit ebenso spannend wie wertvoll“, begründet FAMA-Vorstandsmitglied Carola Schwennsen die Entscheidung der Jury.
Der mit 1.000 Euro dotierte FAMA Messe-Impuls-Preis wird jährlich im Rahmen der FAMA-Herbsttagung verliehen und fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs für Forschungen zum Thema Messen und Ausstellungen. Der Jury gehören neben Carola Schwennsen, Henning Könicke, Sebastian Kreuser und Prof. Dr. Sven Prüser an.

Die nächste FAMA-Messefachtagung findet am 29. und 30. Juni 2020 in der Messe Düsseldorf statt.

Weitere Informationen:

https://fama.de/


zurückmail
 
 
 
Fama Schlagwörter