FAMA - Fachverband Messen und Ausstellungen e.V. / www.fama.de
Presseinformation – Salzburg, 16. Juli 2020

Bildungsinfo als Chance für einen Wiederaufschwung

Berufs- und Bildungsinformation liegen nach dem Corona-Lockdown wieder ganz im Trend – für die heurige Berufs-Info-Messe BIM sind bereits rund 70% der Ausstellungsfläche verkauft. Zum 30-jährigen Jubiläum wird die Messe erstmalig als Green Event, mit klarem Fokus auf nachhaltige Umsetzung ausgerichtet. Die BIM findet von 19. bis 22. November im Messezentrum Salzburg statt.

30-Jahre-BIM-Jubiläum als Green Event

Nachhaltigkeit, klimafreundliche Mobilität, regionale Speisen, verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen, Abfallvermeidung – das sind die Schwerpunkte der Neuausrichtung in der Planung und Durchführung der BIM. Eine Herausforderung, der sich das Messezentrum Salzburg gerne stellt.

Die Organisatoren der Berufs-Info-Messe BIM im Messezentrum freuen sich bereits jetzt über ein Nachfragehoch. Knapp fünf Monate vor Messestart sind fast 70% der Ausstellungsfläche verkauft und die Nachfrage ist weiterhin hoch. „In der Regel haben wir derzeit mit zögerlichen Firmen bzw. Messeausstellern zu tun. Die BIM ist hier die positive Ausnahme. Denn auch zu Zeiten des Lockdown war die Nachfrage bzw. Buchung von Ausstellern konstant hoch“, freut sich Mag. Christian Wenninger, Abteilungsleiter Messen beim Messezentrum Salzburg.

Vor allem die langjährigen Aussteller setzen auf die BIM und beweisen damit, dass die Ausbildung von Fach- und Führungskräften auch in Zukunft das Top-Thema in der Wirtschaft sein wird. „Die BIM zeigt es: Es ist das Vertrauen in der Wirtschaft da, dass es nach Corona auch wieder aufwärtsgeht. Und diesen Aufschwung kann man nur mit bestens ausgebildeten Mitarbeitern bewältigen. Die BIM bietet hier die ideale Plattform, um sich einer breiten Öffentlichkeit als herausragender Arbeitgeber bzw. Bildungsanbieter zu präsentieren“, sagt Wenninger weiter.

Zahlreiche Highlights

Die Berufs-Info-Messe lockt jährlich mehr als 30.000 zumeist jugendliche Besucher ins Messezentrum Salzburg.

Heuer findet die größte derartige Messe in Westösterreich sowie dem südbayerischen Raum (knapp 200 Aussteller) bereits zum 30. Mal statt. Ein Highlight der heurigen BIM sind die österreichischen Staatsmeisterschaften „Austrian Skills“. Rund 400 junge Fachkräfte zeigen vor Publikum in rund 40 Berufen ihre Begabungen. Die Besten unter ihnen qualifizieren sich für die Berufsweltmeisterschaften „WorldSkills 2021“ in Shanghai und für die Berufseuropameisterschaften „EuroSkills 2022“ in St. Petersburg. „Die Wettkämpfe sind eine tolle Gelegenheit, den besten Nachwuchskräften Österreichs über die Schulter zu schauen und ihr Können live zu erleben. Ich freue mich, dass sich in den vergangenen Jahren die BIM in Salzburg als das Zentrum für die österreichischen Fachkräfte-Staatsmeisterschaften etabliert hat“, betont WKS-Präsident KommR Peter Buchmüller. Parallel dazu finden heuer auch die Berufswettbewerbe für Menschen mit Behinderung statt (alle fünf Jahre).

Weitere Höhepunkte der BIM 2020 sind als „Tour de BIM“ konzipiert. Dabei handelt es sich um Touren für junge Besucher, wie die „Bewerbungs-Tour“, die „Lehre sehr g`scheit!-Tour“ und die „Industrieviertel-Tour“. Die „BIM-App“ erlaubt durch gezielte Messevorbereitung ein optimiertes Besuchserlebnis und leitet durch das umfangreiche Rahmenprogramm mit vielen Workshops, interaktiven Angeboten und Vorträgen auf der Bühne. Aufgrund der geltenden Corona-Vorschriften für Messeveranstalter wird das Messezentrum Salzburg ein umfassendes Sicherheits- und Besucherführungskonzept umsetzen.

Die BIM ist eine gemeinsame Veranstaltung von Wirtschaftskammer, Land und AMS Salzburg, vom bayme vbm - Verband d. bayerischen Metall- und Elektroindustrie e.V. sowie der EuRegio Salzburg-Berchtesgadener-Land-Traunstein. Durchgeführt wird die Berufs-Info-Messe BIM vom Messezentrum Salzburg.












Weitere Informationen:

http://www.berufsinfomesse.org


FAMA Fachverband Messen und Ausstellungen e.V. | Anno-Santo-Siedlung 37 | 93083 Obertraubling
Telefon +49 9401 52786-10 | Telefax +49 9401 52786-11
info@fama.de